Fürth holt den Pokal

Jugendfußball auf allerhöchstem Niveau war am Wochenende in der Heidener Westmünsterland-Halle angesagt. Beim 16. Euro-Cup der gastgebenden Viktoria überzeugten die insgesamt 24 D-Junioren-Teams aus Deutschland, Spanien, den Niederlanden und der Schweiz mit technischen Kabinettstückchen, wunderschönen Treffern und einer für diese Altersklasse erstaunlichen taktischen Reife. Am Ende war es die Spielvereinigung Greuther Fürth, die sich mit einem 5:2-Endspielerfolg gegen Borussia Mönchengladbach den Siegerpokal sicherte. Und damit die Nachfolge vom Titelverteidiger Fortuna Düsseldorf antrat, der in diesem Jahr nur auf Platz 21 landete.

Das dreitägige Großereignis in der Düwelsteen-Gemeinde begann am Freitagabend mit einem Schock für alle Beteiligten. Der Opa eines Spielers aus Halle brach auf der Tribüne zusammen und musste vom DRK und einem zufällig anwesenden Arzt mit einem Defibrilator wiederbelebt werden. Nachdem sichergestellt war, dass es dem Mann wieder besser ging und er bei vollem Bewusstsein ins Krankenhaus eingeliefert werden konnte, wurde das Turnier fortgesetzt. Und das Team aus Halle feierte sogar noch den Gruppensieg.

Die SpVgg. Gr. Fürth

Die SpVgg. Gr. Fürth

Sehr viel ruhiger ging es dann an den beiden übrigen Turniertagen zu. Das 13-köpfige Organisations-Team und die zahlreichen freiwilligen Helfer arbeiteten mit großer Routine und sorgten dafür, dass die Teilnehmer optimale Bedingungen vorfanden. Mitorganisator Pascal Wienen: „Wir freuen uns immer wieder über die tolle Unterstützung der Eltern all unserer Jugendmannschaften. Immerhin konnten wir wieder 100 Kinder in Gastfamilien unterbringen.“ Wienen agierte am Wochenende in einer Doppelfunktion. Als Coach der Heidener D-Jugend, die am Samstag in der Vorrundengruppe C an den Start ging, hatte er aber kein großes Glück. Die Viktoria musste gegen Bayer Leverkusen (0:12), Norwich City (0:5), Borussia Mönchengladbach (1:12), SC Paderborn (0:7) und Arminia Bielefeld (0:11) in deutliche Niederlagen einwilligen. „Dennoch haben sich meine Jungs gegen den übermächtigen Nachwuchs der Profi-Vereine gut verkauft“, so Wienen. Am Sonntagmorgen folgten ein 0:0 gegen Winterwijk und ein 0:7 gegen Düsseldorf, so dass am Ende Rang 24 zu Buche stand.

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Westmünsterlandhalle standen dann am Nachmittag die Endrundenspiele an. Im ersten Halbfinale setzte sich der Nachwuchs des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 3:1 gegen den SV Wehen-Wiesbaden durch. Im zweiten – sehr hitzig geführten – Semifinale gewann Greuther Fürth gegen die Arminia aus Bielefeld denkbar knapp mit 1:0. Im Spiel um Platz drei machten es die Bielefelder dann besser, behielten gegen Wehen mit 2:0 die Oberhand.

Im anschließenden Endspiel standen sich über eine Spielzeit von 2 mal 10 Minuten Mönchengladbach und Greuther Fürth gegenüber. Zur Pause lag Fürth bereits mit 3:1 vorne, kassierte dann aber zu Beginn der zweiten Hälfte gleich das 2:3. Für die Vorentscheidung sorgte der Greuther Torwart, der seinen Gladbacher Kollegen mit einem (haltbaren) Weitschuss zum 4:2 düpierte. Spätestens mit dem 5:2 nur kurze Zeit später war die „Messe gelesen“ und der Heidener Bürgermeister Heiner Buß konnte zur toll inszenierten Siegerehrung schreiten.

Quelle: BZ

Internationaler Glanz beim Euro-Cup 2015 in Heiden

Genau acht Jahre ist es her, dass sich beim Euro-Cup von Viktoria Heiden mit dem SK Slavia Prag ein Team aus dem europäischen Ausland den Gesamtsieg sicherte. Wenn von diesem Freitag bis Sonntag die nunmehr 16. Auflage des großen Hallenfußballturniers für D-Junioren in der Westmünsterlandhalle über die Bühne geht, bemühen sich auch in diesem Jahr wieder fünf ausländische Teams – neben 19 deutschen – um den Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen. Für internationalen Glanz sorgen an diesem Wochenende die Teams Cambridge United (England), FC Sankt Gallen (Schweiz), Norwich City FC (England), Fundacion Marcet (Spanien) und der FC Winterswijk (NL).Pokalübergabe

Doch auch die deutschen Vertreter – darunter ist auch Titelverteidiger Fortuna Düsseldorf – können sich sehen lassen: So schicken wie schon in den Vorjahren zahlreiche Bundesligaklubs ihren Nachwuchs nach Heiden, um dort groß aufzutrumpfen.

Und das, was die U 13-Kicker in der Westmünsterlandhalle zeigen werden, kann sich wahrlich sehen lassen. Fans des Euro-Cups wissen um die tempo- und actionreichen Duelle, die sich die Nachwuchsspieler auf dem Heidener Parkett liefern. So, wie beispielsweise beim letztjährigen Finale, bei dem Fortuna Düsseldorf den FC St. Pauli klar mit 6:2 niederrang und dabei technische Finessen allererster Güte zeigte.

Doch eines ist auch klar: Die meisten Fans in der sicherlich wieder vollen Westmünsterlandhalle werden die D-Junioren des Gastgebers Viktoria Heiden lautstark unterstützen. Dieses Jahr treten die Schwarz-Weißen in Gruppe C an, treffen dort zunächst auf Bayer Leverkusen. Die Heidener mögen zwar als „Underdog“ gelten, unmöglich ist beim Euro-Cup aber gar nichts…

Quelle: BZ

Nachwuchs kickt um den Euro-Cup

Sport, besonders der Fußballsport, verbindet. Eine altbekannte Weisheit auch für die Mitglieder des FC Viktoria Heiden. Denn die 16. Auflage des Euro- Cups steht. Die Vorbereitungen sind größtenteils abgeschlossen. Allenfalls kleinere organisatorische Details müssen noch abgestimmt werden.

Ist das Turnier, das vom 9. bis 11. Januar in der Westmünsterlandhalle an den Start geht, also ein Selbstläufer? Nicola Füllbier, Teamleiterin, winkt lachend ab: „Wir bemühen uns, dass es genau das nicht wird.“ Im Gegenteil. Vorschläge und Anregungen, wie das Turnier mit 24 Teams – fünf internationalen und 19 deutschen – reibungslos über die Runden geht, würden gern angenommen.

Schließlich soll der Fußballwettstreit nicht nur gut klappen, sondern allen Beteiligten auch Spaß bereiten.

Das Euro-Cup Team Bild: BZ

Das Euro-Cup Team
Bild: BZ

Zu den Teams, die in diesem Jahr dabei sind, zählen etliche D-Jugend-Mannschaften von Bundesliga- Teams, etwa von VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, BVB Dortmund und Bayer Leverkusen. Auch ambitionierte ausländische Kicker aus der ersten polnischen und Schweizer Liga sowie jeweils ein Team aus Barcelona und dem englischen Cambridge zählen zu den Mannschaften, die in Heiden auflaufen werden. Neu dabei sind die Kicker von Hannover 96, dem Halleschen FC und Greuther Fürth.

13 Heidener Vereinsmitglieder sind guter Dinge, dass auch der Cup 2015 gut über die Runden geht. Denn: Ein eingespieltes Vorbereitungsteam hat neben der sportlichen Logistik im Vorfeld auch für die Unterbringung der Gäste gesorgt.

Sarah Schulz, Jugendleiterin, erzählte, dass mehr als 100 Kicker in Gastfamilien untergebracht würden. Vier Teams werden demnach in einer Jugendherberge einquartiert, zwei in Hotels und zwei Teams in der Heidener Mariengrundschule. „Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde klappt immer super“, berichten die Organisatoren. Bereits am Freitag sei alles vorbereitet für die Unterbringung der Jungen im Schulgebäude.

Auch für die Verpflegung der Kicker während der drei Tage sei gesorgt. Ein Catering-Team mit Kerstin Platzer-Hölter, Fabian Schmeing, Vera Oenning und Imanuel van Kuik sorgt dafür, dass die Sportler keinen Hunger schieben.

Welche möglichen Probleme die Organisatoren bei dem Mammut-Turnier am meisten fürchten? Giuseppe Farucci, für die Turnierleitung, Technik und Beschallung verantwortlich, sagt: „Einen Stromausfall zum Beispiel.“ Oder das Wetter sei so schlecht, dass Teams nicht anreisen könnten. Zudem wünschen sich die Organisatoren keine ernsthaften Verletzungen bei den Fußballspielern.

Warum sich die Heidener über so viele Jahre hinweg für die Ausrichtung dieses Turniers engagieren? Farucci antwortet: „Die Freude und den Spaß der Kinder zu erleben, das ist einfach großartig.“

Und welche Teams sehen die Heidener auf dem Treppchen? „Rot-Weiß Essen ist überraschend stark. Auch Arminia Bielefeld ist nicht zu unterschätzen“, lautet die sportliche Einschätzung der Gastgeber.

Quelle: BZ

 

Guten Start ins Jahr 2015

Hallo Euro-Cup Freunde,Feuerwerk

jetzt ist es fast soweit, der Euro-Cup 2015 steht in den Startlöchern. Das Team steht in den letzten Zügen der Organisation vor dem Turnier bevor in der kommenden
Woche der Aufbau für den Cup in der Westmünsterlandhalle startet.

Zuerst lassen wir aber noch das Jahr 2014 hinter uns und starten in ein neues Jahr.

Wir wünschen Allen einen guten Rutsch und einen guten Start ins Jahr 2015.

Euer Euro-Cup Team

Spielpläne sind online

Hallo Euro-Cup-Freunde,Logo_2015

jetzt sind es nur noch 57 Tage bis zum Euro-Cup 2015, wir hoffen bei euch steigt die Spannung genau so wie bei uns, dem Orga-Team.

Wir freuen uns auf ein super besetztes Teilnehmerfeld 2015.

Die Vorbereitungen laufen jetzt so richtig auf hochtouren, der Spielplan ist fertig und die Gruppen gelost.

Ihr wollt wissen wer eure Spielpartner sind und wann eure Mannschaft spielt? Schaut unter aktuelle Spielpläne, da findet ihr alle Informationen.

Wir freuen uns schon jetzt auf das zweite Januarwochenende.

Euer Euro-Cup Team