Spielplan Dankbar Cup

SpielplanDankbarCup2018

Bilder vom Euro-Cup 2018

Hallo Euro-Cup-Freunde,

eine Woche ist der Euro-Cup 2018 jetzt vorbei! Wir haben in der letzten Woche für euch einige Bilder des Turniers zusammen gestellt! Schaut in der Galerie mal vorbei und seht alle Bilder.

Viel Spaß dabei!

Dominate Jungbullen beim Euro-Cup 2018

Es war der Schlussakkord des Eurocups 2018 der Viktoria. Die hatte zum 19. Mal den U12-Nachwuchs vieler Spitzenklubs nach Heiden gelotst. Drei Tage lang kickten 24 Klubs aus vier Ländern um den riesigen Pokal. Als es jedoch um die Vergabe der Spitzenplätze ging, waren die Teams aus den deutschen Leistungszentren unter sich.

Die Chance, unter den zehn- und elfjährigen Kickern, darunter ein Mädchen in Reihen von Sparta Prag, einen zu finden, der nicht davon träumt, später mal mit dem Fußball sein Geld zu verdienen, tangierte gegen Null. In etwa einer Dekade wird man sehen, wer es tatsächlich gepackt hat, für wen dieser Wunsch in Erfüllung ging.

Glueckliche-Gesichter-Die-U12-von-RB-Leipzig-demontierte-im-128052

Der Leipziger Lorin Schössler könnte so einer sein. Er gehörte zu den auffälligsten Kickern in Heiden. Und nicht nur, weil er seine kleine roten Bullen mit seinem Treffer in allerletzter Sekunde zum 2:1 gegen den 1. FC Köln ins Endspiel beförderte und in dem drei Treffer zum Kantersieg über 96 besteuerte. Vielleicht gehört er oder eben doch ein anderer zu denjenigen, die einst in Heiden als junger Nachwuchsakteur um den Eurocup kämpften und später im ganz großen Geschäft wieder auftauchten – wie ein Óliver Torres vom FC Porto oder ein Marcel Hartel von Union Berlin oder ein Jannes Horn vom 1. FC Köln.

Und nicht nur so manchen Trick hatten sich die U12-Kicker von ihren großen Vorbildern im eigenen Verein abgeschaut. Auch der Torjubel und das Styling der Haarpracht gehörte dazu. Was allerdings das in Scharen gekommene Publikum – darunter auch Talentspäher wie den Bremer Scout Frank Ordenewitz – in der Westmünsterland-Halle freilich nur am Rande interessierte.

Also zurück zum Sportlichen, bei dem sich Heidener auch auf dem Feld als gute Gastgeber erwiesen und mit ihrer Vertretung der gesamten Konkurrenz den Vortritt ließen. „Sonst hätten die Bundesligisten in ihrer Nachwuchsarbeit auch etwas falsch gemacht“, stellte der für den sportlichen Bereich im Organisationsteam verantwortliche Pascal Wienen fest.

Zu den Überraschungen gehörte das Ausscheiden des Titelverteidigers Hertha BSC Berlin bereits in der Vorrunde. Aber auch das starke Abschneiden von Cambridge United hatte man so nicht erwartet. Die Engländer selbst auch nicht. Denn die hatten ihren gestrigen Rückflug zurück auf die Insel für 16.30 Uhr gebucht. Am Finale hätten sie dadurch nicht teilnehmen können. Durften sie dann auch nicht – weil sie im Viertelfinale an Fortuna Düsseldorf scheiterten (2:4). Und sie waren damit in bester Gesellschaft mit anderen namhaften Klubs. Womit es in den Platzierungsspielen um die vorderen Rängen auch zu prestigeträchtigen Derbys kam. Im Ruhr-Klassiker setzte sich Borussia Dortmund mit 5:1 gegen Schalke durch und wurde Fünfter. Und im rheinischen Derby holte sich Düsseldorf mit einem 4:3 gegen Köln Rang drei. Den Sieger des Eurocups 2018 stellte aber ausgerechnet mit RB Leipzig derjenige Klub, der als einziger in der Bundesliga-Hinserie noch keinen Akteur aus der eigenen Jugend eingesetzt hatte…

Quelle Bild und Text BZ

Schweiß fließt schon vor dem Anstoß

Freitag um 17.30 Uhr wird er angepfiffen: der Euro-Cup in der Heidener Westmünsterlandhalle. Insgesamt 24 Jugendmannschaften – überwiegend erste und zweite Bundesliga – aus Deutschland, England, den Niederlanden und Tschechien treten dabei gegeneinander an. Zum 19. Mal richtet der FC Viktoria Heiden den Euro-Cup aus. Doch schon bevor das Mammutevent beginnt, gibt es für die Heidener Kicker jede Menge zu tun.

Bereits Donnerstagmorgen hatten die D1-Junioren, die von Fabian Fischer und Jan Möllmann trainiert werden, ihren Einsatz – allerdings noch nicht in Trikot und Fußballschuhen. Die drei mal einen Meter messenden Banden vom Heimathaus holen, Tische und Stühle aufstellen, Banner aufhängen, Kabeltrommeln herbeischaffen: Dies und vieles mehr gehörte zu den Aufgaben von Louis Schleif und René Baumeister sowie ihren Mannschaftskollegen. Extra früh waren die Jungs trotz der Ferien aufgestanden, um mitzuhelfen, die Halle für das große Turnier vorzubereiten.

D Jugend Tor

Noch bevor sich die beiden Zwölfjährigen daran machten, die Stühle in der VIP-Lounge aufzustellen, holten die Nachwuchskicker der Viktoria mit ihren Mannschaftskollegen zwei der 15 Tore vom benachbarten Viktoria-Sportplatz in die Westmünsterlandhalle. „Hier in der Halle gibt es nämlich keine Fußballtore mehr“, erklärte Pascal Wienen, unter anderem sportlicher Leiter des dreitägigen Turniers. Millimeterarbeit war es, die Tore durch die Hallentür zu bugsieren. „Aufpassen, nicht über den Boden ziehen“, wies Carsten Scheiper die jungen Helfer dabei stets von hinten an.

 

Vorbereitungen für den Euro-Cup in Heiden

Kaum standen die Tore in der Halle, gab’s neue Aufgaben zu erledigen. Zum Beispiel die Anlage aufbauen, über die bei jedem Tor die Vereinshymnen eingespielt und die Zwischenstände bekanntgegeben werden. Bis zum Donnerstagabend sollte das Gros der Arbeiten in der Halle erledigt sein, so der Zeitplan von Pascal Wienen. Denn: „Freitag gibt’s noch genug zu tun“, weiß er aus Erfahrung.

Unterstützt werden die Nachwuchskicker von zahlreichen Ehrenamtlichen der Viktoria sowie insbesondere auch von Eltern. „Die Mütter beispielsweise backen die Kuchen“, berichtete Fabian Fischer. Der 18-Jährige hatte in früheren Jahren auch in der D-Jugend in Heiden gekickt und am Euro-Cup teilgenommen. „Gegen den Hamburger SV haben wir damals unentschieden gespielt“, erinnert sich der ehemalige Abwehrspieler noch gern.

Louis Schleif und René Baumeister – beide würden gern so erfolgreich spielen wie Ronaldo und Messi – freuen sich auch schon auf ihre Spiele. „Vor allem auf die Mannschaft von Schalke 04“, betonte Baumeister. Sein Ziel: „Mindestens ein Tor.“

Insgesamt werden nach Informationen von Pascal Wienen von Freitagnachmittag bis Sonntagabend 240 Nachwuchskicker ans Leder treten. Entgegen der ursprünglichen Planungen wird jedoch statt der Spieler der Fußballschule Atletico Madrids eine Mannschaft des PSV Eindhoven am Euro-Cup teilnehmen.Zwei-halbe-Banden-Teile-tragen-Louis-Schleif-links-und-sein-127356

Diese Mannschaft reist selbst an. Andere, wie die Spieler aus Rotterdam, werden von Ehrenamtlichen aus Heiden abgeholt beziehungsweise vom Flughafen Köln und Dortmund nach Heiden gebracht. Übernachten werden die auswärtigen Spieler in 70 Gastfamilien sowie in der Herberge auf Höings Hof. Auch hier sind am Wochenende Ehrenamtliche gefordert. Sie bereiten den Kickern und ihren Begleitern unter anderem im Heimathaus Frühstück. „Das Mittagessen wird geliefert“, sagte Wienen. Auch ein Rahmenprogramm mit Besuch des Aquarius Bades in Borken haben er und seine Mitstreiter bereits organisiert. Und wenn am Sonntag nach dem Finale die Sieger ihre Pokale einpacken, heißt es für die Ehrenamtlichen der Viktoria erneut anpacken. „Dann wird abgebaut und aufgeräumt“, so Wienen.

Quelle Text und Bild: BZ

Hertha kommt als Titelverteidiger

Bereits zum 19. Mal geht vom 5. bis 7. Januar 2018 der Eurocup der Heidener Viktoria über die Bühne. Ein Jahr vor dem großen Jubiläum haben die Verantwortlichen bei ihrem traditionell hochkarätig besetzten Hallenfußball-Turnier für U 12-Junioren noch einmal „nachgelegt“. Ihre Premiere in der Westmünsterlandhalle feiern die Jugendmannschaft des amtierenden niederländischen Meisters Feyenoord Rotterdam und der Nachwuchs des tschechischen Top-Vereins Sparta Prag. Das Teilnehmerfeld wird komplettiert durch die Jugend-Teams der Bundesligisten vom FC Schalke 04, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, TSG Hoffenheim, RB Leipzig, VfL Wolfsburg, Hannover 96, HSV, Hertha BSC, 1. FC Köln, FC Augsburg und Bayer 04 Leverkusen. Außerdem begrüßt die Viktoria wieder englische Gäste aus Norwich und Cambridge sowie zahlreiche weitere spielstarke Vereine, die sich durch ihre sehr gute Jugendarbeit einen Namen gemacht haben. Nico Füllbier, die Sprecherin des Organisations-Teams: „So sind spannende Spiele auf einem hohen Niveau auf jeden Fall garantiert und der Turniersieger kann ohne Zweifel mit stolzer Brust nach Hause fahren.“

Sehr interessant ist es für Füllbier und ihre Leute, die Entwicklung in der Gästeunterbringung zu beobachten: „Sind die meisten Teams früher in der Grundschule oder den umliegenden Jugendherbergen untergekommen, hat sich die Heidener Gastfreundschaft anscheinend rumgesprochen. 13 von 24 Mannschaften möchten in diesem Jahr in Gastfamilien untergebracht werden. Das ist natürlich eine tolle Anerkennung für die große Unterstützung von zahlreichen Familien, die für ein oder zwei Nächte jeweils mindestens zwei Spielern ein Dach über dem Kopf und Verköstigung bieten.“

Eröffnet wird die 19. Eurocup-Auflage am Freitag, 5. Januar, um 17.30 Uhr mit dem Spiel Feyenoord Rotterdam gegen FC Schalke 04. Gespielt wird am ersten Turniertag bis 21 Uhr. Tags drauf geht es um 9.30 Uhr mit den Partien in der Vorrundengruppe B – unter anderem mit dem Vorjahressieger Hertha BSC Berlin – weiter, ehe es ab 13 Uhr auch für die Mannschaft des Ausrichters Viktoria Heiden in der Gruppe C ernst wird. Hier treffen die Lokalmatadoren auf Bayer Leverkusen, Norwich City, Hannover 96, den Hamburger SV und den 1. FC Köln. Abgeschlossen wird Turniertag zwei mit den Spielen in der Vorrundengruppe D.

Die Endrunde beginnt am Sonntag um 8.30 Uhr mit den ersten Platzierungsspielen. Das Finale soll dann gegen 15.15 Uhr angepfiffen werden.

Quelle: BZ