Teilnehmerfeld fast komplett

Hallo Euro-Cup-Freunde,

hier war es in den letzten Wochen, nein Monaten etwas sehr ruhig und ihr habt euch sicherlich gefragt was passiert eig…bzw. passiert überhaupt etwas…zurecht. Die Mediale Präsenz war etwas eingeschränkt in letzter Zeit.

Aber hey es gibt einiges neues zu berichten…

Unser Orga-Team war fleißig…Unsere Marketing Team und Sponsoringteam haben fast alle Werbeanzeigen parat, unser Team um die sportliche Leitung hat, bis  auf einen Platz alle Teilnehmerplätze besetzt…ihr wollt wissen, wer dabei ist? Schaut <hier rein>, ein langjähriger Gast ist nach einigen Jahren Abstinenz wieder dabei und ein Neuling ist auch wieder dabei, natürlich zwei “Erstligisten”.

Auch die ersten Mannschaftsbilder sind bereits Online!

In den nächsten Wochen trifft sich das Orgateam nochmals um alle Details fürs Heft zu besprechen, sodass dieses dann in Druck gehen kann und dann kommen wir schon fast in die heiße Phase…

Schaut vorbei, auch auf unserer Facebookseite – wir freuen uns :)

Euer Euro-Cup Team

Erste Treffen für Euro-Cup 2017 hat stattgefunden!!!

Guten Morgen Zusammen,
gestern hat sich unser 11-köpfiges Orgateam zur ersten Teambesprechung für den Euro-Cup 2017 getroffen.
Es gibt einiges zu berichten…
Wir haben in diesem Jahr in unserem Team einige personelle Veränderungen:
Sarah Schulz, Nico Flegel und Pepe Farucci sind nicht mehr mit dabei! Wir möchten uns bei den Dreien für die jahrelange, gute Arbeit und die viele Zeit, die sie investiert haben, bedanken!

Dafür gibt es auch drei neue Gesichter, die letztes Jahr schon ein bisschen reingeschnuppert haben.
Offiziel neu mit dabei sind Jenny Korte, sie unterstützt unseren Fabian bei der Verpflegung der Mannschaften.
Petra Möllers, sie hilft Nico Füllbier bei der Sponsoringpräsentation im Heft.
Und Last but not Least, David “Labu” Labuschewski, unser neuer Fachmann für die Beschallung und Turnierleitung! HERZLICH WILLKOMMEN!

Die Koordination der Gasteltern wird in diesem Jahr von Fabian Schmeing übernommen, sofern ihr also bereit seid für 1-2 Nächte Kinder unterzubringen, meldet euch bei ihm unter FabianSchmeing@t-online.de, oder hier auf unserer Seite.

Wir haben für den nächsten Euro-Cup einige tolle Ideen zusammen getragen, also lasst euch überraschen!

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Euer Euro-Cup Team

Bilder zum Euro-Cup 2016

 

Den Rest der Bilder findet ihr im Fotoarchiv!

Gute Leistugen unserer jungen Kicker

545258_1_noconvertgross_spEurocupSO28644Seit Sonntagnachmittag ist der 17. Eurocup für U 12-Juniorenkicker in Heiden Geschichte. In einem tollen Finale setzte sich bekanntlich der 1. FC Köln mit 6:3 gegen den rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf durch (die BZ berichtete). Mit dabei in einem einmal mehr sehr erlesenen Feld war natürlich auch die Heidener Viktoria, für die es trotz guter Leistungen und einem Erfolg gegen de Graafschap nur zum letzten Turnierplatz reichte. (Quelle BZ).

Auch unsere Gäste waren sich einig und haben weitaus positiv über ihr Wochenende in unserer Gemeinde berichtet.

https://www.fc-koeln.de/de/fc-info/news/detailseite/details/fc-nachwuchs-gewinnt-doppelt/ – Bericht von der Homepage unseres Siegerteams – 1. FC Köln

http://knappenschmiede.schalke04.de/de/aktuell/160111_ks_aktuell/page/2189–6-6-.html – Bericht von der Homepage des FC Schalke 04

Der 1. FC Köln hat die Nase vorn

Der Trainer von Arminia Bielefeld brachte es auf den Punkt: „Für mich ist das die inoffizielle Deutsche Hallenfußball-Meisterschaft im U 12-Bereich!“ Auch bei der 17. Auflage des Eurocups der Heidener Viktoria erlebten die zahlreichen Zuschauer – die Westmünsterlandhalle war an allen drei Turniertagen „ausverkauft“ – wieder Juniorenfußball vom Feinsten. Und am Ende war es der Nachwuchs des Erstligisten 1. FC Köln, der sicher den großen Wanderpokal sicherte. Köln ist erst der zweite Verein, der in der Geschichte des Eurocups zum zweiten Mal die Siegertrophäe holte.

Über 200 freiwillige Helfer der Viktoria sorgten einmal mehr für einen reibungslosen Ablauf der Mammut-Veranstaltung. Keine einfache Aufgabe, denn immerhin waren 23 Mannschaften – auch aus England, den Niederlanden und der Schweiz – in der Düwelsteengemeinde zu Gast. Vierzehn Teams wurden dabei in Gastfamilien, im Hotel, in der Jugendherberge und im Vereinsheim untergebracht.

Die Finalisten 1. FC Köln - Fortuna Düsseldorf

Die Finalisten
1. FC Köln – Fortuna Düsseldorf

545225_1_noconvertgross_spEurocupSO28602

Der große Pokal

Die Mannschaften werden vom Bürgermeister Hans-Jürgen Benson persönlich beglückwünscht

Die Mannschaften werden vom Bürgermeister Hans-Jürgen Benson persönlich beglückwünscht

545202_1_noconvertgross_spEurocupSO28579

Unsere Sieger
Der 1. FC Köln

Rein sportlich gab es beim 17. Eurocup eine Neuerung. Erstmalig wurde das frühere U 13-Turnier rein unter U 12-Junioren ausgespielt. Pascal Wienen, Trainer der Heidener D-Junioren und Mitglied des Organisationsteams: „Das wurde von den Vereinen so gewünscht und ich finde, dass dadurch eine höhere Leistungsdichte entstanden ist.“ Wienen selbst belegte mit seiner Viktoria zwar den letzten Platz, bescheinigte seinen Jungs aber eine tolle Leistung: „Seit vielen Jahren haben wir endlich mal wieder ein Spiel gewonnen. Aber trotz des Erfolges gegen die niederländische Mannschaft de Graafschap sind wir aufgrund der schlechteren Tordifferenz Letzter geworden. Das ist kein Beinbruch, meine Mannschaft hat sich super verkauft.“ Und heimste dafür bei der abschließenden Siegerehrung, die vom neuen Heidener Bürgermeister Hans-Jürgen Benson vorgenommen wurde, den verdienten Applaus ein.

Nach zahlreichen spannenden und torreichen Begegnungen stand am Sonntagnachmittag die Finalpartien auf dem Programm. Im Spiel um Platz drei drehte der Nachwuchs vom FC Schalke 04 noch einmal richtig auf und wies den FC St. Pauli mit 5:0 in die Schranken. Zu den attraktivsten Spielen des gesamten Turniers zählte dann sicherlich das Finale, in dem sich über zweimal zehn Minuten die beiden rheinischen Rivalen 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf gegenüber standen. Nach einem 0:1-Rückstand ging die Fortuna zwischenzeitlich sogar mit 2:1 in Führung, musste danach aber die Überlegenheit der Kölner anerkennen. Der spielstarke FC nahm das Heft mehr und mehr in die Hand und gewann am Ende auch in dieser Höhe völlig verdient mit 6:3.

Quelle: BZ